Geschlossen
BOARDRIDING-CAMPS / FREMA-SPORT-Reisen / pc-pannenhilfe.ch BOARDRIDING-CAMPS / FREMA-SPORT-Reisen / pc-pannenhilfe.ch BOARDRIDING-CAMPS / FREMA-SPORT-Reisen / pc-pannenhilfe.ch BOARDRIDING-CAMPS / FREMA-SPORT-Reisen / pc-pannenhilfe.ch BOARDRIDING-CAMPS / FREMA-SPORT-Reisen / pc-pannenhilfe.ch BOARDRIDING-CAMPS / FREMA-SPORT-Reisen / pc-pannenhilfe.ch BOARDRIDING-CAMPS / FREMA-SPORT-Reisen / pc-pannenhilfe.ch BOARDRIDING-CAMPS / FREMA-SPORT-Reisen / pc-pannenhilfe.ch BOARDRIDING-CAMPS / FREMA-SPORT-Reisen / pc-pannenhilfe.ch BOARDRIDING-CAMPS / FREMA-SPORT-Reisen / pc-pannenhilfe.ch BOARDRIDING-CAMPS / FREMA-SPORT-Reisen / pc-pannenhilfe.ch BOARDRIDING-CAMPS / FREMA-SPORT-Reisen / pc-pannenhilfe.ch BOARDRIDING-CAMPS / FREMA-SPORT-Reisen / pc-pannenhilfe.ch BOARDRIDING-CAMPS / FREMA-SPORT-Reisen / pc-pannenhilfe.ch BOARDRIDING-CAMPS / FREMA-SPORT-Reisen / pc-pannenhilfe.ch BOARDRIDING-CAMPS / FREMA-SPORT-Reisen / pc-pannenhilfe.ch BOARDRIDING-CAMPS / FREMA-SPORT-Reisen / pc-pannenhilfe.ch BOARDRIDING-CAMPS / FREMA-SPORT-Reisen / pc-pannenhilfe.ch BOARDRIDING-CAMPS / FREMA-SPORT-Reisen / pc-pannenhilfe.ch BOARDRIDING-CAMPS / FREMA-SPORT-Reisen / pc-pannenhilfe.ch BOARDRIDING-CAMPS / FREMA-SPORT-Reisen / pc-pannenhilfe.ch BOARDRIDING-CAMPS / FREMA-SPORT-Reisen / pc-pannenhilfe.ch BOARDRIDING-CAMPS / FREMA-SPORT-Reisen / pc-pannenhilfe.ch

Allgemeine Infos

Mindest- und Maximalteilnehmerzahl:
Unsere FREMA-SPORT-Events werden grundsätzlich durchgeführt, sobald die angegebene Mindestteilnehmerzahl erreicht ist. Die maximale Teilnehmerzahl ist eines unserer Qualitätsmerkmale. Bei ungenügender Teilnehmerzahl sind wir berechtigt, Veranstaltungen ab der Dauer von 5 Tagen bis zwei Wochen vor Reisebeginn abzusagen. Bei Wochenendveranstaltungen verkürzt sich die Frist auf eine Woche vor Beginn. Für diesen Fall erstatten wir selbstverständlich den Reisepreis sofort in voller Höhe zurück.

Versicherung:
ist Sache der Teilnehmer jedem Teilnehmer sei dringend eine Überprüfung ihrer/seiner bestehenden Versicherungen (Reiserücktritt-, Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung) für Leistungen im Ausland empfohlen. Alle unsere Bergführer und Snowboardlehrer sind selbstverständlich haftpflichtversichert.



Heliboarding/Heliskiing

Aufgrund unterschiedlicher Fahrgeschwindigkeiten von Snowboardern und Skifahrern wird versucht, Gruppen mit jeweils nur Snowboarder oder Skifahrer zusammenzustellen. Die Teilnehmerzahl ist stark beschränkt. Die Berücksichtigung erfolgt in der Reihenfolge

Bei den von uns ausgewählten Heliboarding/Heliskiing Unternehmen ist es unsere Priorität, Ihre Sicherheit zu gewährleisten, um Ihnen grossartige Heliski-Ferien zu bieten!

Sicherheit
wird bei allen Heliboarding/Heliskiing GROSS geschrieben und so erhält man vor dem Flug genaue Anweisungen, Erklärung der Helikopter und eine Schulung mit dem Lawinensuchgerät. Auch die Lawinensituation wird täglich genau beobachtet und es werden nur wirklich sichere Hänge angeflogen. Die Heliskiguides führen genau Liste über die Lawinensituation.

Bergführer
Alle Heliboarding/Heliskiing-Gruppen werden von erfahrenen Bergführern begleitet. Alle Guides sind Berufs-Bergführer, welche eine Serie von umfassenden Prüfungen bestanden haben.

Schnee und Lawinen
Um die Gefahren für unsere Gäste zu reduzieren, beobachten und analysieren die Bergführer laufend die Schnee- und Wetterverhältnisse, um die Schneestabilität bewerten zu können. Basierend auf dieser Bewertung - und dem fahrerischen Können der Gruppe - werden die geeigneten Abfahrten ausgewählt. Am Beginn Ihrer Heliboarding/Heliskiing-Woche werden Sie mit Lawinen-Verschütteten-Suchgeräten ausgestattet. Trotz all unseren Bemühungen verbleiben gewisse Risiken und Gefahren mit dem Heliboarding/Heliskiing verbunden, welche nicht kontrollierbar sind.

Helikopter und Piloten
In den verschiedenen Heliski-Unternehmen werden unterschiedliche Helikopter eingesetzt. Alle Unternehmen warten Ihre Hubschrauber regelmässig und mit grösster Sorgfalt vor jedem Start am Morgen. Die Piloten werden nach ähnlichen Gesichtspunkten wie die Bergführer ausgewählt und sind reich an Erfahrung im Fliegen in den Bergen.

Notfälle
Zwischen den Piloten, den Bergführern und der Lodge besteht regelmässiger Funkkontakt, Die Führer tragen einen Rucksack mit gut sortiertem Verbandskasten, der es ihnen erlaubt, die meisten Unfälle vor Ort zu behandeln. Die Helikopter können gewöhnlich nahe bei der verletzen Person landen und sie sofort abtransportieren. weitere Ausrüstungsgegenstände befinden sich in den Helikoptern. Das gesamte Personal ist auf Rettungseinsätze in Notsituationen getrimmt.

Versicherung
Wird infolge eines Unfalles die Evakuierung per Helikopter notwendig, gehen die Kosten zu Ihren Lasten. Bitte vergewissern Sie sich daher, dass Sie eine passende Versicherung abgeschlossen haben!
Wir empfehlen ihnen dringend den Abschluss einer Reiserücktrittskosten Versicherung.
Zusätzlich empfehlen wir:
• eine Unfallversicherung die Bergungskosten per Helikopter beinhaltet.
• Reisegepäckversicherung.

Zustimmungs- und Haftungserklärung
Beim buchen einer Reise die Helikopter Snowboarding/Skiing beinhaltet sind sie sich im Klaren: Powdern im Hochalpinen bereich bringt Risiken mit sich, die selbst ausgebildete Bergführer nicht 100 % ausschliessen können. Ein Bergführer kann extremen Situationen ausgesetzt sein die einfach nicht voll kontrolliert werden können. Der Bergführer wird jedoch alles tun um diese Risiken auf ein Minimum zu reduzieren. Jeder Reiseteilnehmer muss ein so genanntes „Liability Waiver“ unterschreiben. Ohne die Unterschrift nimmt sie der Betreiber nicht zum Heliboarding/Heliskiing mit. Teilnehmer müssen mindestens 19 Jahre (Kanada) 21 Jahre (Alaska) alt sein.